Hier ...

hab ich jetzt mal wieder Platz gemacht.
Werbung für Eure Bands, Veranstaltungen, Clubs, undundund? Einfach melden. Ich will kein Geld! Noch nicht!


Platten 1967

1966 - 1967 - 1968 - 1969 - 1970 - 1971 - 1972 - 1976 - 1979 - 1986 - 1989 - 1994 - 1996 - 1998 - 1999 - 2000 - 2001 - 2002 - 2003 - 2004 - 2005 - 2006 - 2007 - 2008 - 2009 - 2010 - 2011 - Aktuell

The Incredible String Band - The 5000 Spirits or the Layers of the Onion

The Incredible String Band - The 5000 Spirits or the Layers of the Onion (Elektra, Juli 1967) LP
Ich frag mich warum irgendjemand so was Langweiliges wie die Fleet Foxes braucht, wenn schon vor 40 Jahren auf deren Seite des Atlantiks Bands wie die Byrds oder CSNY alles besser gemacht haben und diesseits des Teichs die britische Folk-Rock-Szene zeitlose Perlen wie die Incredible String Band (zumindest bevor sie zu der Scientology konvertierten) hervorbrachte.
5000 Spirits ist deren zweites Album und öffnete die Pforten zur Verbindung von Folk und Psychedelia. Sehr facettenreich und komplex werden unterschiedlichste Stile miteinander verwoben, insbesondere auch indische und arabische Instrumente eingesetzt. Heron und Williamson waren zur Zeit des Albums ein Duo, liessen sich aber von diversen Musikern aushelfen, bspw. Danny Thompson, der mit seinem Double Bass auf vielen englischen Folk-Produktionen dieser Zeit zu hören ist.
Lange hab ich mit dem Folk-Rock geliebtäugelt, fand aber meistens die Gesänge einfach zu uncool. Nicht, dass ich auf Coolness Wert legen würde, aber wimpiges Jammern mag ich einfach nicht so, weswegen ich auch die Fleet Foxes und ihre hundert Millionen weichgespülten Gleichgesinnten der aktuellen Indie-Folk-Rock-Szene nicht ab kann. Die Incredible String Band haben zwei ausgezeichnete Sänger, deren Stimmen sehr nah und sehr eindringlich mit hohem Wiedererkennungseffekt sind. Ihre Art und Weise zu singen, die Melodieführung, sind das ganz Besondere das diese Band ausmacht.
5000 Spirits ebnete den Weg zum speziellen Songwriting der ISB und wurde zu einem respektablen Erfolg. John Peel hörte bspw. nicht auf das Album zu spielen und zu loben.
Auch meine Platte wurde von irgendwelchen Hippies zu Tode gehört, vorallem die erste Seite. Wahrscheinlich waren sie dann zu bekifft um noch umzudrehen. Die zweite Seite klingt noch ganz gut. Aber trotzallem würde ich nicht für geschenkt und hundert Euro draufgelegt gegen eine CD oder das Gesamtwerk der Fleet Foxes tauschen.
Nach dem ebenfalls wegweisenden und noch experimentellen "The Hangman's Beautiful Daughter" (1968) begann eigentlich schon der Niedergang der Band. Sie konvertierten zur Scientology, was bis heute Diskussionen in ihrer Fangemeinde hervorrief, ob der folgende Verfall der Qualität ihrer Arbeit damit in Zusammenhang zu bringen sein könnte.
Was nicht viele wissen, ist, dass die ISB auch auf Woodstock spielte. Da sie ihren eigentlich Slot am frühen Abend aber abgaben, weil sie nicht während des Regens spielen wollten, wurden sie auf den nächsten Tag eingeplant, wo Woodstock schon völlig im Schlamm versunken war und die meisten Leute das Festival bereits verlassen hatten. Tja, dämlich.
(Ralf, 28.8.11)

Liebe Eltern, Rockmusik kommt vom Teufel! Wenn Sie Ihre Kinder schützen und uns zur Verantwortung ziehen wollen, finden Sie hier unsere Adressen.

Teufel